Alle Drehorte des berühmten Film "Kevin alleine in New York" – Mein Trip nach New York
Mein Trip nach New York Einkaufswagen 0

Alle Drehorte des berühmten Film "Kevin alleine in New York"

Kevin alleine in New York, Drehorte zum berühmtesten Weihnachtsstreifen

AUTHOR SANEL HUSKANOVIC - MÄRZ 9-2019

Kevin alleine in New York: Eine dieser Fortsetzungen, die dem Streifen zuvor gerecht ist. Warum? Anstatt in den Vororten von Chicago zu spielen, tummelt sich der beliebte Klassiker von 1992 in der festlichsten Stadt der Weihnachtszeit.

Macaulay Caulkin, Kevin, trennt sich während der glücklichsten Zeit des Jahres erneut von seiner Familie. Joe Pesci und Daniel Stern sind als Bösewichte zurückgekehrt, Harry und Marv, die kürzlich aus dem Gefängnis geflohen waren und zu Weihnachten etwas Geld aus einem Spielzeugladen gestohlen hatten - bevor sie Kevin im Big Apple treffen und sich dafür entscheiden, Rache zu nehmen.

Von dem Plaza und dem Central Park bis zum World Trade Center und einem Stadthaus, hier ist der ultimative geografische Leitfaden, wo sich der Film in New York City abspielt.

Und hey: "Frohe Weihnachten du widerliches Stinktier! Und ein frohes Neues Jahr."


Die ultamitive Tour in New York während der Weihnachtszeit, nur von Dez. 1 - Jan. 3


1. LaGuardia Flughafen

Unser erster Blick auf New York City ist durch das Fenster des Flughafens La Guardia. Kevin wird in O'Hare von seiner Familie getrennt und sucht im Koffer seines Vaters nach Batterien. (Ja, das war für sein superblockiges, graues Tonbandgerät.) Als er aufblickte, hatte er sie verloren und folgte einem anderen Mann in einem braunen Mantel in ein Flugzeug, das für LGA bestimmt war, statt für MIA. Kevin fragt einen Flughafenmitarbeiter: "Dies ist ein Notfall. Welche Stadt ist das dort?" Die Antwort: "Das ist New York, Sir." Kevin: "Yikes, ich habe es wieder getan."


2. Pepsi-Cola Schild

Auf dem Flughafen blickt Kevin auf das Pepsi-Cola-Schild von Long Island City und die East River-Skyline. Der Bildschirm blitzt von und zu verschiedenen Stadtansichten. Wir bekommen ein Gefühl für die Ungeheuerlichkeit des Ortes und die Winzigkeit dieses Kindes. Zuerst sagt Kevin nervös: "Oh nein, meine Familie ist in Florida und ich bin in New York." Dann lächelt er. "Meine Familie ist in Florida. Ich bin in New York."


3. Ed Koch Queensboro Bridge

Kevin hat immer noch das Handgepäck seines Vater in dem sich eine Kreditkarte und einen Umschlag mit Bargeld befindet. Das bedeutet natürlich ein gelbes Taxi über die 59th Street Bridge in die Stadt. Grinsend lehnt sich Kevin mit seiner gestreiften Wintermütze aus dem Heckfenster, und man hat das Gefühl, dass uns allen eine aufregende Zeit bevorsteht.


Das wahre New York


4. Radio City Music Hall

Neben seiner Videokamera verfügt Kevin auch über eine Polaroidkamera. Das Wichtigste zuerst: Er sucht die Sehenswürdigkeiten auf. Zurück in den Vororten von Chicago, sagte er zuvor: "Wer will schon Weihnachten in tropischem Klima verbringen? ... Wenn ich mein eigenes Geld hätte, würde ich meinen eigenen Urlaub machen. Allein, ohne euch. Und Ich würde den größten Spaß meines ganzen Lebens haben." Zuerst Radio City.


5. Empire Diner

Kevin geht zum Empire Diner in Chelsea das ist immer noch 25 Jahre später da ist und nimmt einen Flyer von einem Weihnachtsmann auf Stelzen.


6. Quong Yuen Shing & Co.

In diesem Laden in der Mott Street in Chinatown (der jetzt geschlossen ist) holt Kevin zwei Packungen Feuerwerkskörper ab. Pro-Tipp: Wenn Ihr unerwartet unbeaufsichtigt seid, ist es eine gute Idee, etwas Explosives zu kaufen.


7. Battery Park

Dann geht es runter zum Battery Park, wo Kevin durch dieses Fernglas der alten Schule zum Hafen schaut.


8. Statue of Liberty

Natürlich sieht er Lady Liberty durch diese Linsen. Symbolisch, weil er frei von seiner Familie ist. Nicht verloren in New York, eher unabhängig und genießt eine großartige Zeit.


9. World Trade Center

Kevin marschiert die Stufen zum alten World Trade Center-Komplex hoch, neun Jahre bevor ihrem Verschwinden. Er geht auf die Aussichtsplattform des Südturms und fotografiert die Aussicht. Wir haben wieder das Gefühl, dass dies ein kluges, aber naives Kind aus dem Mittleren Westen ist, das einen schönen Tag hat und gleichzeitig von der großen Stadt ein wenig beeindruckt wird.


10. Fulton Fish Market

Auf dem Flughafen von Miami teilen die Sicherheitsbehörden Kevins Eltern mit, dass es unwahrscheinlich ist, dass er irgendwo sein wird und wahrscheinlich immer noch in Chicago steckt. Die Kamera schwenkt auf den ehemaligen Fulton Fish Market von South Street Seaport (der 2005 nach Hunts Point zog). Mit einem Rucksack, den Kevin schleppt, überquert er die Straße. Währenddessen wendet ein weißer Lastwagen, hupt ihn an und die Ladeflächetür geht auf, um Harry und Marv zu enthüllen. Sie sind vor kurzem aus dem Gefängnis geflohen und verstauen eine Ladung von Meeresfrüchten auf Eis.


11. 57th Street Subway Halt

Harry und Marv weichen den toten Fischen aus und finden ihren Weg über die U-Bahn-Linie N/Q nach Midtown. Marv unterstützt die Änderung ihres Spitznamens von den Wet Bandits (so genannt, weil sie in den von ihnen geraubten Häusern das Wasser laufen ließen und es fluteten) in die Sticky Bandits. Er taucht eine mit Klebeband bedeckte Hand in einen Eimer der Wohltätigkeitssammler. Worauf Harry antwortet: "Bist du aus dem Gefängnis geflohen, um 14 Cent von einem Weihnachtsmann zu rauben?"


12. Central Park

Kevin telefoniert von einer Telefonzelle der Upper West Side aus und teilt der Polizei mit, dass die Diebe, die Duncans Toy Chest ausgeraubt haben, im Park in der 95. Straße sein werden. "Suchen Sie nach Feuerwerkskörpern. Sie haben eine Waffe." Dann rutscht er auf vereister Fläche aus, und das heimtückische Duo führt ihn in den Park. Letztendlich bewirft die "Tauben Dame" die klebrigen "Sticky Bandits" mit Vogelfutter. Die Taubenschwärme stochern auf den beiden rum und Kevin kann ein Feuerwerk auslösen, um die Polizei auf ihre Anwesenheit aufmerksam zu machen. In der Tasche mit gestohlenem Geld hinterlässt er Polaroids der Jungs im Spielzeugladen sowie die Tonbandaufnahme von Marv, auf dem er den Plan erklärt. Das Geld wird wie vorgesehen ins Krankenhaus gebracht, und Mr. Duncan stellt fest, dass Kevin dafür verantwortlich war.


13. Grand Army Plaza

Kevin kommt aus dem Park und macht sich auf dem Weg zu seiner Unterkunft. Die Statue am Grand Army Plaza zeigt den Weg über die Straße zum Hotel. An der viel befahrenen Kreuzung in der 59th Straße treffen Marv und Harry auf Kevin.


14. The Plaza Hotel

Vor seiner Abreise aus Chicago hatte Kevin ein Werbespot gehört, "das weltbekannte Plaza Hotel, das aufregendste Hotelerlebnis in New York." Natürlich geht er dorthin mit der Kreditkarte seines Vaters in der Hand. Mit ein wenig listiger Überzeugung bekommt er ein Zimmer (Nr. 411, für alle die es genau wissen möchten). Das Kind bekommt ein riesiges Bett und ein Badezimmer, bestellt über den Zimmerservice eine Eisbecher und macht Wasserbomben in den Hotelpool, während er versucht, das Hotelpersonal davon zu überzeugen, dass sein Vater tatsächlich bei ihm ist. In dem Zimmer schaut er die Parodie des James Cagney/Humphrey Bogart-Films Angels With Dirty Faces, in der die berühmten Wortel fallen: "Frohe Weihnachten du widerliches Stinktier! Und ein frohes Neues Jahr."


Die besten Hotel Deals in New York!


15. Wollman Rink

Harry und Marv sind am Wollman Rink am südlichen Ende des Central Park. Marv läuft auf dem Eis und fällt, während Harry die Zeitung liest und plant, wie sie an etwas Geld kommen könnten. Während der Feiertage sagt Harry, "die einzigen Geschäfte, die Geld zur Verfügung haben werden, sind die, die Waren mit moderaten Preisen anbieten." Er zeigt auf eine ganzseitige Anzeige für Duncans Toy Chest. "Es gibt niemanden, der dumm genug ist, einen Spielzeugladen an Heiligabend auszurauben", scherzt Harry. Marv antwortet: "Oh ja, es gibt jemanden", und zeigt auf sie beide.


16. Duncan’s Toy Chest

Sobald Kevin sich eingelebt hat, bestellt er eine Limousine in der er eine Pizza verspeist und ruft den Fahrer vom Rücksitz aus an, um sich nach einem guten Spielzeugladen zu erkundigen. Er landet bei Duncans Toy Chest, dem Kiddie-Wunderland. Im wirklichen Leben ist Duncan's das ehemalige FAO Schwarz wo sich heute der Apple Store befindet. (Da das FAO Schwarz gegenüber dem Plaza auf der anderen Straßenseite liegt, hätte er leicht hinlaufen können; außerdem befindet sich das eigentliche Gebäude mit dieser Fassade in Chicago. Die Geografie ist also völlig durcheinander.) Kevin kauft einen Stadtplan von New York, Green Slime Goo und ein Schweizer Taschenmesser. Es kostete 23,75 $. Harry und Marv sind ebenfalls im Laden und suchen nach Verstecken in den Spielhäusern vor dem Weihnachtsabend. Sie sehen Kevin draußen und erkennen seinen Rucksack. Eine Verfolgungsjagd beginnt!



17. Van Cleef & Arpels

Kevin hält beim Laden von Van Cleef und Arpels in der Fifth Avenue, um ein paar Halsketten bei einem Straßenhändler zu kaufen. Er reißt sie auseinander, so dass Harry und Marv auf den Perlen ausrutschen.


18. Bethesda Springbrunnen

Die Pigeon Lady (wir erfahren nie ihren richtigen Namen) bringt Kevin zu einem geheimen Platz auf der Dachterrasse in der Carnegie Hall, voll mit alten Instrumenten, Schaufensterpuppen und alten Kronleuchtern. Die beiden engagieren sich darin, für die Welt unsichtbar zu sein; sie, weil sie obdachlos ist, und er, weil er der jüngste ist. Sie erinnert ihn daran, dass gute Taten die schlechten ersetzen können und dass er das Fliehen wettmachen kann, aber im Grunde den Tag retten kann.


19. Carnegie Hall

Die Tauben Dame (wir erfahren nie ihren richtigen Namen) bringt Kevin zu einem geheimen Platz auf der Dachterrasse in der Carnegie Hall, voll mit alten Instrumenten, Schaufensterpuppen und alten Kronleuchtern. Die beiden haben was gemeinsam; beide sind in der Welt unsichtbar; sie, weil sie obdachlos ist, und er, weil er das jüngste Kind ist. Sie erinnert ihn daran, dass gute Taten die schlechten ersetzen können.


20. St. Anne's Kinderkrankenhaus

Kevin besucht das fiktive St. Anne's Kinderkrankenhaus, die Wohltätigkeitsorganisation, an das Duncans Toy Chest erzielten Einnahmen des Weihnachtsabends gehen. (Die Fassade ist ein echtes Gebäude in Harlem.) Kevin fühlt sich ermächtigt und ermutigt: "Sie können sich mit vielen Dingen herumschlagen, aber Sie können sich zu Weihnachten nicht mit Kindern herumschlagen."


21. Rob McAllister’s House

Kevins Onkel Rob und Tante Georgette haben ein Stadthaus in der 95th Street zwischen Central Park West und Columbus. Er findet die Adresse in den Kontakten seines Vaters, die sich im Rucksack befanden, aber nachdem er zuvor dort Zuflucht gesucht hatte, stellt er fest, dass niemand zu Hause ist und das Haus einer gründlichen Renovierung unterzogen wird. Dieser Brownstone ist der Ort, an dem Kevin Harry und Marv in die Nacht des Raubüberfalls im Spielzeugladen führt, um die Grenzen der physischen Komödie zu testen, indem er den unglücklichen Schurken alle möglichen körperlichen Schäden zufügt.


22. Times Square

Zu diesem Zeitpunkt sind alle McAllisters in New York. Das Plaza fühlt sich so schuldig, dass seine Angestellten Kevin wegen des Kreditkartenbetrugs rausgeschmißen haben, dass sie der Familie eine kostenlose Penthouse-Suite (Nr. 1765) schenken. Kevins Mutter, gespielt von Catherine O'Hara, nimmt ein Taxi zum Times Square, nachdem sie das Haus des Onkels überprüft hatte, kurz bevor Kevin ankam, um den Sticky Bandits das zu geben, wo nach sie gefragt hatten. Mama sagt zu einem Fremden: "Ich suche meinen Sohn", zeigt Fotos von ihm und klopft an die Tür eines Polizeiwagens. Der Offizier rät: "Versetzen Sie sich in die Schuhe ihres Kindes. Wohin würden Sie gehen? Was würden Sie tun?" Kate sagt: "Lieber Gott, ich weiß wo er ist. Ich muss zum Rockefeller Center." Der NYPD-Offizier: "Einsteigen".


23. Rockefeller Center

Nach seinem Sieg über Marv und Harry geht Kevin zu dem ikonischen Riesenbaum. Dann spricht er mit ihm: "Ich weiß, dass ich kein Weihnachten verdient habe, obwohl ich eine gute Tat getan habe. Ich möchte keine Geschenke. Stattdessen möchte ich alles, was ich je zu meiner Familie gesagt habe, zurücknehmen. Könnte ich nur meine Mutter sehen? Ich will nur meine Mutter sehen." Und dann erscheint seine Mutter. "Kevin!" Sie weint. Kevin murmelt: "Wow, das hat schnell funktioniert. Woher wusstest du, dass ich hier war?" Mrs. McA: "Nun, ich kenne dich und Weihnachtsbäume, und dies war der größte." Sie kehren zum Plaza zurück. Es fängt an zu schneien. Inzwischen entladen Lastwagen Dutzende von Spielzeugen als Dankeschön von Duncans Toy Chest, und Kevin gibt der Taubendame ein Schildkröten-Taubenschmuck als Zeichen ewiger Freundschaft. Dann brüllt sein Vater etwas über eine Zimmerservicerechnung von $ 967,43. "Somewhere In My Memory" - beginnt zu spielen. Wie Kevin sagt: "Weißt du nicht, dass ein Kind immer gegen zwei Idioten gewinnt?"


Als nächstes lesen

Die 25 berühmtesten Filmschauplätze in New York



Älterer Post Neuerer Post


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen