Ihr wollt für den Boss der Torten arbeiten? Hier ist wie (und unsere T – Mein Trip nach New York
Einkaufswagen 0

Ihr wollt für den Boss der Torten arbeiten? Hier ist wie (und unsere Tipps, um den Job zu bekommen).

#newjersey

Viele träumen eines Tages auszuwandern und Ihr Glück in den dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu versuchen und wenn es dann für eine der berühmtesten Bäckereien des ganzen Landes ist, um so besser.
Hier ist das momentane Angebot: 

Die Vertragsdauer ist ein Jahr, vom 28. Dezember 2016 bis 15. Januar 2017, mit einem Gehalt von $ 11 pro Stunde mit mehreren Vorteilen, darunter Versicherungen, Geschäftsreisen zu den wichtigsten Städten der Vereinigten Staaten und gemeinschaftliche Unterkunft mit Kostenanteil von $ 100 - 120.

Neben der Ausbildung bekommen Ihr das J1-Visum auf ein Jahr und die Erstattung des Flugtickets.

Die Auswahl wird in Rom am 3. und in Mailand am 4. Oktober 2016 stattfinden.

Bedingungen: Muß fließend in Englisch und Italienisch (Lesen, Schreiben, Sprechen) sein, Erfahrung mit italienischen Backwaren haben, 18-26 Jahre alt sein.

Für weitere Informationen und Anweisungen bitte die folgende Website besuchen www.foreignstaffing.com

Neben dem Ausbildungszertifikat und dem Foto müßt Ihr ein Video von 2 Minuten einreichen: bakery@foreignstaffing.com wo Ihr in Englisch folgendes erzählt:  

  • Name und Position
  • Service-Erfahrung Einzelhandel / Gastronomie (kurz)
  • Warum Ihr ein guter Kandidat für den Job seit
  • Eine interessante Tatsache über euch

 

Hier sind unsere Empfehlungen

1) Zeigt euch im Video begeistert und optimistisch, achtet nicht auf die Förmlichkeit.

2) Setzt auch eure Fähigkeit zu lächeln, sagt, ich liebe zu lächeln (I love to laugh), ich liebe das Leben.

3) Denkt daran, Herstellung von Kuchen ist eine Kunst, also zeigt eure Liebe für die Kunst und für weitere Einzelheiten und den Genuss fürs Detail.

4) Wenn Ihr bereits Kuchen verziert, zeigt sie im Video. 

 



Älterer Post Neuerer Post


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen