Einkaufswagen 0
blank-space

New Yorks Stadtviertel: East Village

Eine Reise nach New York ist eine Erfahrung, die mindestens einmal im Leben jeder gemacht haben sollte! Der Big Apple bietet Touristen viele Attraktionen, darunter auch Viertel, in denen Ihr die wahre Seele der Stadt atmen könnt.

Apropos New Yorks Viertel. Eines der interessantesten ist East Village, ein buntes und geschäftiges Sonderviertel, abseits von Chaos und Wolkenkratzern, in dem Ihr völlig in den Stil der Avantgarde von Musik- und Kunstgeschichte eintauchen könnt.

Die Geschichte von East Village

Das East Village Viertel hat sich im Laufe der Jahre sehr viel Verändert. Tatsächlich wurde es im 19. Jahrhundert als Bezirk für die reichen amerikanischen Familien geboren, aber bereits ab dem 20. Jahrhundert wurde es mit Masseneinwanderung nach New York zu einem Bezirk für Einwanderer, insbesondere aus Osteuropa. Es ist bekannt, dass es auch heute noch eine starke ukrainische Gemeinde hat.

Ab den 70er Jahren verändert sich das Erscheinungsbild des Viertels radikal. Es ist aufgrund der Wirtschaftskrise entvölkert.

Die Aufgabe des Stadtteils führte zum Zusammenbruch der Immobilienpreise, so dass mittellose Künstler und Musiker Räume mieteten und das Leben der Gegend schnell wiederbeleben konnten. Letzteres wurde zum Nervenzentrum der neuen künstlerischen und musikalischen Avantgarden; unter diesen insbesondere die NO-WAVE.

Was gibt es in East Village zu sehen

Das East Village ist eine besondere Gegend, die an sich keine großen Attraktionen zu bieten hat. Das Wichtigste ist, das Viertel selbst zu erkunden, das als Kunstgalerie unter freiem Himmel gilt und in der Ihr die Atmosphäre der intellektuellen Gegenkultur, die sich seit den 70er Jahren entwickelt hat, atmen könnt.

Bei einem Spaziergang durch das East Village gibt es einige Sehenswürdigkeiten, die es verdienen, einmal im Leben gesehen zu werden. Unterhalb wollen wir herausfinden, welche genau es sind.

Alphabet City

Das wichtigste Gebiet des East Village ist definitiv Alphabet City, so genannt, weil hier die Straßen, statt wie üblich mit den Zahlen angegeben, mit den Buchstaben des Alphabets angezeigt werden.
Alphabet City ist ein Wohnbereich, in dem ihr rund um die Uhr leckere Bistros und Geschäfte aller Art finden könnt, in denen Ihr ein Kunstbild oder ein Schallplatte der Untergrundmusik kaufen könnt.

Dies ist der Teil von New York, den jeder träumt und sich vorstellt zu entdecken, farbig durch die Wandmalereien, mit Hintergrundmusik und der Anwesenheit zahlreicher Straßenkünstler und junger Leute, die auf ihren Skateboards sausen.

Merchant's House Museum

Das Merchant's House Museum ist der ideale Ort für alle, die in East Village eintauchen möchten. Es wurde 1832 erbaut und war einst die Heimat eines alten Kaufmanns. Noch heute ist das ursprüngliche Interieur ein Wahrzeichen der amerikanischen Architektur dieser Zeit.

Öffnungszeiten des Museeums:

  • Donnerstag von 12:00 bis 20:00 Uhr
  • Freitag bis Montag von 12:00 bis 17:00 Uhr

Cooper Union

Zu den wichtigsten Gebäuden im East Village gehört das Cooper Union, eine Universität, die als herausragend für Architektur, Design und Ingenieurwesen gilt.

Alamo Würfel und das neue und alte Cooper Union

Sie wurde 1859 von Peter Cooper gegründet und ist die erste amerikanische Universität, die ein volles Stipendium für alle Studierenden gewährt.

In der Cooper Union kann man die fantastische Große Halle bewundern, in der Abraham Lincoln eine seiner ersten Ansprachen hielt, gefolgt von zahlreichen Präsidenten der Vereinigten Staaten.

Ihr könnt La Cooper Union zwischen Cooper Square und Astor Place besuchen.

Alamo

Alamo ist eine besondere Skulptur, ein schwarzer Stahlwürfel, der sich drehen kann, wenn er gedrückt wird. Es wurde von Tony Rosenthal erstellt und befindet sich im Zentrum des Astor Place in East Village.

Es wurde 1967 für die Initiative "Skulptur und Umwelt" installiert, die von den Kulturangelegenheiten der Stadt ins Leben gerufen wurde, und sollte eine temporäre Installation sein, die mit der Zeit zu einem Symbol des East Village-Viertels wurde.

Was man im East Village essen kann

Im East Village-Viertel gibt es zahlreiche Orte, an denen Ihr in Ruhe eine Mahlzeit einnehmen könnt, ohne ein Vermögen auszugeben.

Wenn Ihr etwas essen und trinken möchtet, solltet Ihr unbedingt St. Marks Place entlang laufen, eine Straße, in der immer viel los ist, voll mit jungen Leuten, Restaurants und Bistros an jeder Ecke.

Tree Bistro

Das Tree Bistro steht für den coolen und innovativen Stil der Nachbarschaft. Die Küche bietet zahlreiche Gerichte vor allem der französischen Küche und eine große Auswahl an Weinen, die es zu einem idealen Ort für Aperitifs zu wirklich günstigem Preis machen.

Giano

Für diejenigen, die Italien lieben und nicht ohne einen guten Pastateller in New York auskommen können, können sich im East Village vertrösten, indem Ihr zum Giano geht, eines der besten italienischen Restaurants der Stadt.

Momofuku Ko

Im Herzen des East Village finden Ihr Momofuku Ko, ein asiatisches Restaurant, das zu den bekanntesten in ganz New York mit zwei Michelin-Sternen zählt.

Hier ist es wirklich wichtig, im Voraus zu buchen, um einen Tisch zu erhalten, ansonsten müsst Ihr an der Bar essen. Wenn Ihr ein Liebhaber der asiatischen Küche seid, lohnt sich das definitiv!

Das Restaurant respektiert voll und ganz den Stil des East Village, mit Industriemöbeln und vielen Wandgemälden, die es zu einem absolut trendigen Ort machen.

Die Küche variiert zwischen chinesischen, japanischen und koreanischen Gerichten.

Im Momofuku Ko zu essen ist eine Erfahrung, aber seid vorbereitet. Die Rechnung könnte ziemlich salzig sein!

Speakeasy in East Village

Neben den guten Restaurants ist das East Village der ideale Ort für Aperitifs und Getränke mit Freunden!
In dieser Gegend findet Ihr etwas Einzigartiges, das nur New York bieten kann, Speakeasy, die geheimen Bars von New York.

Während der Zeit der Prohibiton, als es in Amerika verboten war, Alkohol zu konsumieren, gab es in New York viele Bars, die Alkohol illegal ausschenkten. Einige davon sind heute noch geöffnet und Ihr findt sie direkt im East Village-Viertel.

Ich erinnere euch auch daran, dass ich eine ganze Tour diesen Bars gewidmet habe, um die Speakeasy zu entdecken. Hier klicken, um mehr zu erfahren!

Auch lesen

Sehenswürdigkeiten Stadtplan



Älterer Post Neuerer Post


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen