The Vessel in den Hudson Yards - Alle Informationen und Tickets – Mein Trip nach New York
Mein Trip nach New York Einkaufswagen 0

The Vessel in den Hudson Yards - Alle Informationen und Tickets


Ein kompletter Leitfaden für Hudson Yards Vessel


AUTHOR SANEL HUSKANOVIC / KATEGORIE TRENDS / VERÖFFENTLICHT: MÄRZ-18-2019

"Der wichtigste Ort in New York ist das Rockefeller Center in der Weihnachtszeit. Ich wollte einen 12-monatigen Weihnachtsbaum haben."

Stephen Ross, Entwickler von Hudson Yards

Unsere Bestseller

Sold out

Sold out

Sold out

Sold out

Was ist The Vessel

Es ist eine Treppe ins Niemansland. Vessel ist ein überlebensgroßes Kunstwerk, das eine neue Möglichkeit bietet, mit der größten Stadt der Welt in Kontakt zu treten. Vessel ist kein Ort, sondern ein interaktives und einzigartiges Erlebnis. Es ist das auffällige Herzstück der Hudson Yards. Aber was ist es?!

Stellt euch Vessel als einen riesigen Wabenkorb vor, der jedoch nicht aus Wachs besteht, sondern aus miteinander verbundenen Stahltreppen. Um genau zu sein, 154 Treppenhäuser, bestehend aus 2.500 Einzelstufen auf 15 Stockwerken mit 80 Podesten. Insgesamt wiegt das Schiff (wörtliche Übersetzung von Vessel) 600 Tonnen.

Die Idee ist, dass die Leute diese Treppen hoch und runter klettern, um die Belohnung für einen nie zuvor dagewesenen Blick auf New York auf jeder Landung zu erhalten. Die Spezifikationen des Vessels sind beeindruckend. Die sechseckige Basis der Struktur ist 15 Meter breit. Das obere Ende ist 45 Meter breit. Vessel kann bis zu 1.000 Personen gleichzeitig aufnehmen, daher sind Tickets erforderlich, die kostenlos sind und sie gibt es hier.

Wann kann ich Vessel besuchen, Öffnungszeiten?

Das Kunsobjekt ist täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet.

Wo gibt es Tickets für Vessel und was kosten sie?

Die Tickets sind kostenlos. Ihr müsst sie im vorhinein online reservieren und das könnt ihr hier erledigen. Ihr könnt maximal 6 Tickets gleichzeitig reservieren.

Eine weitere Möglichkeit ist: Erscheint am Vessel, dort könnt ihr am Eingag mit einem der Wärter sprechen, die euch einen Code mit eurem Mobilen Telefon scannen lassen. Dann müßt ihr warten bis ihr eine E-mail mit den Tickets erhaltet. Dies kann eine, fünf oder mehr Stunden dauern, je nach Andrang.

Wie erreiche ich Vessel am besten?

Ihr findet die neuste Attraktion von Manhattan auf der West Seite in Midtown, südlich von Hell's Kitchen und nördlich von Chelsea. Hudson Yards streckt sich von 34th bis zur 29th Street zwischen 10th und 11th Avenue, im Herzen des Komplexes höhe 30th Straßte findet ihr Vessel. Gut zu Fuß von Times Square erreichbar, etwa 15-20 Minuten Gehzeit entfernt. Anosnten nimmt die Suwbay Linie 7 bis zum letzen Stop Hudson Yards.

Was war die Inspiration für The Vessel?

Die Inspiration hinter Vessel war eine einfache Holztreppe. Heatherwick, der Architekt, sah die Treppe in einem verlassenen Gebäude und wurde von der Seltsamkeit einer Treppe getroffen, die ins nichts führte. Heatherwick hat auch Indian Stairwells, Dschungel Jim und Busby Berkeley Musicals mit vielen Schritten als Einflüsse zitiert.

Vessel hat auch eine klare Verbindung zu den endlosen Treppenbildern des niederländischen Künstlers M.C. Escher in den 1950ern und 60ern. Egal, ob ihr diese Bilder als betörend oder störend empfindt, ihr können nicht leugnen, dass sie außergewöhnlich sind. Dasselbe kann von Vessel gesagt werden.

Vessel sieht aus wie in einem Science-Fiction-Film. Heatherwicks Hauptziel ist es, die Menschen über dem Boden zu heben, um euch einen Blick auf die Stadt zu geben, der neu und frisch ist.

Dies ist die Kraft der hohen Linie, sagt Heatherwick, um eine "veränderte Perspektive auf die Welt" zu geben.

Das Team der Heatherwick Studios hat Vessel so entworfen, dass jede Schicht in Segmenten aufgebaut werden kann. Die bronzierten Stahl- und Betonteile wurden in einer Fabrik in Monfalcone, Italien, hergestellt. Nach dem Versand nach New York wurden diese Segmente wie ein riesiges 3D-Puzzle zusammengefügt.

In New York mangelt es nicht an auffälligen Gebäuden und Strukturen. Heatherwick wusste, wenn Vessel rausragen sollte, musste es anders aussehen und auffallen. Am besten in dem er die Struktur interaktiv gestaltete. Anstatt Vessel von der Spitze des Sightseeing-Tourbusses aus zu beobachten, sollten die Besucher es aus der Nähe erkunden. Heatherwick hat auch seine Absicht geteilt, Besuchern des Vessels eine Trainingseinheit zu verpassen.

"New Yorker haben eine Vorliebe für Fitness-Sachen", sagte er in der New York Times.

Glücklicherweise gibt es einen Aufzug für alle, die Vessel nicht besteigen können.

Wer hat für Vessel bezahlt?

Wenn Vessel eine kostenlose öffentliche Kunstinstallation ist, wer zahlt dann die Zeche? Die Antwort ist Stephen Ross, der berüchtigte Milliardär, der Hudson Yards besitzt. Hudson Yards ist heute die größte private Immobilienentwicklung in der US-Geschichte. Ross besitzt und leitet die Firma, Related und besitzt eine Football Team, die Miami Dolphins.

Nach Fertigstellung umfasst der Hudson Yard-Komplex Wohnflächen, Büroflächen und ein Einkaufszentrum. Aber wenn Ross Touristen in seinen neuen Komplex locken wollte, wusste er, dass er etwas Großes und Monumentales brauchte. Er wählte Vessel. Einige Mitarbeiter von Ross haben die Größe und den Zweck von Vessel in Frage gestellt, aber Ross blieb unnachgiebig. Das "Baby" von Ross wird, wie er es nennt, zur Ikone für New York, genau wie der Eiffelturm in Paris.

Das ist allerdings die offizielle Erklärung. Die NY Times hat herausgefunden, dass die Stadt New York 6 Milliarden US Dollar in die Hudson Yards inverstiert hat.



Älterer Post Neuerer Post


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen